Seitenpfad:

100 Jahre Novemberrevolution 1918/1919

Die Historische Kommission der SPD Bremen lädt zur szenische Lesung mit Schauspielern der Bremer Shakespeare Company ein

17.10.2018, 19:00 Uhr
Die Historische Kommission der SPD Bremen lädt zur szenische Lesung mit Schauspielern der Bremer Shakespeare Company ein
Wall-Saal, Stadtbibliothek Bremen

Am 9. November jährt sich zum 100. Mal ein Ereignis, für das sich die Bezeichnung "Novemberrevolution" durchgesetzt hat. Aber war es überhaupt eine Revolution? Verglichen mit der Oktoberrevolution in Russland ein Jahr zuvor waren die ausgelösten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen in Deutschland weit weniger radikal. Spötter haben versucht, ihre angebliche Harmlosigkeit in den Satz zu fassen: "Die Revolutionäre werden gebeten, den städtischen Rasen nicht zu betreten".

In der Veranstaltung werden die dramatischen Ereignisse in der Reichshauptstadt Berlin und in Bremen sowie ihre Vorgeschichte von Schauspielern der Bremer Shakespeare-Company in Form einer Lesung dargestellt. Dabei lässt sich die vom Mainstream abweichende Entwicklung zu zwei sozialdemokratischen und einer kommunistischen Partei in Bremen besonders gut nachvollziehen, die zur kurzen Phase der Bremer Räterepublik und deren blutiger Niederschlagung führte.

Anmeldung